Sommer

    Nach dem üppigen Blühen und Knospen des Frühlings beginnt im Sommer die Zeit des Reifens.
    Die Sonne erreicht am 21. Juni ihren Höchststand. In der zweiten Julihälfte beginnen die Hundstage, mit der meist wärmsten Periode des Jahres.
    Die Getreideernte Mitte bis Ende August beschließt den Sommer  allmählich. Die ersten Stoppelfelder läuten dann den beginnenden Herbst ein, obwohl die Temperaturen im August noch sehr hoch sein können.

    Diese Jahreszeit kann man nun vielfältig genießen. Vielleicht beginnen Sie im Juni mit einer kleinen (oder auch großen ) Sonnenwendfeier.

    Sammeln Sie die nun besonders heilkräftigen Sonnenwendkräuter (siehe Sonnenwende).
    Erfreuen Sie sich am Duft der Rosen.
    Vielleicht ist die Rosenblüte so üppig, dass Sie einige Blüten für die in Frauen! Kreativ! aufgezeichneten Rezepte opfern. Es ist schön, sich im Winter an einem Dessert mit Rosenblütensirup zu erfreuen. Der Duft und Geschmack erinnern an den hellen und warmen Sommer.
    Gesundheitlich ist der Sommer oft problematisch aufgrund der großen Hitze. Hier gibt es im Julikapitel einige Tipps.


 

Und nun viel Spaß beim Lesen und Nacharbeiten der Rezepte.

Als Special finden sie hier die Rubrik Sonnenwende, auch mit tollen Rezepten!

Juni_1
Juli
Brot_PIC
Sonnenwende