Rosen

Heilpflanze des Monats Juli

Herstellung von Rosenwasser 50 g Duftrosenblütenblätter ( hellen Blattansatz entfernen )

25 g der Blütenblätter in eine Schüssel geben und mit einem halben Liter kochendem Wasser übergiessen und etwa eine Stunde ziehen lassen. Danach abseihen und das Wasser erneut aufkochen. Mit diesem Wasser die restlichen 25 g Rosenblütenblätter übergießen und ein zweites mal eine Stunde ziehen lassen. Das Rosenwasser wird erneut abgefiltert und in sterile Flaschen abgefüllt.Dieses Wasser kann man als Gesichtswasser verwenden ,oder auch innerlich einnehmen ( siehe Heilpflanze des Monats Juli ).


Rosenblütensirup

3 Handvoll Rosenblütenblätter ( ohne die gelbe Blütenbasis ) werden mit einem Liter Wasser aufgekocht . Der Topf wird von der Herdplatte genommen und die Mischung sollte noch ca. 1Stunde ziehen. Dann wird der Rosensud abgefiltert und zusammen mit 1 Kilo Zucker nochmals aufgekocht. Der Sirup wird in ausgekochte Flaschen abgefüllt.Rosenblütensirup ist eine edle Zugabe zu Desserts und Konfitüren.( besonders Pfirsich ) . Verdünnt mit Mineralwasser oder Sekt stellt er eine nicht zu häufige sommerliche Erfrischung dar .


Fettes Rosenöl

Ein sauberes Marmeladenglas wird mit duftenen Rosenblüten gefüllt. Mit Traubenkernöl wird nun aufgegossen bis alle Blüten bedeckt sind.Zusätzlich können noch einige Schalen von ungespritzten Zitronen hinzugegeben werden. Stellen Sie nun das Glas in einen Topf mit heißem Wasser und lassen Sie alles  etwa 30 Minuten ziehen. Das Wasser soll dabei heiß bleiben , jedoch nicht kochen. Nach dem Abkühlen wird das Glas verschlossen und an eine warmen Ort 14 Tage stehen gelassen. Danach abfiltern und in saubere Fläschchen abfüllen. Zu einer normalen Hautlotion können beim Einreiben immer einige Tropfen Rosenöl hinzugegeben werden


Rosenbad

Mit 3 Eßlöffeln Kamille und einem halben Liter Wasser einen Kamillentee kochen und 15 Minuten ziehen lassen.Ein heißes Bad einlassen und einen halben Liter Vollmilch ( oder Stutenmilch ) hinzugeben .Einige Tropfen Rosenöl oder Rosengeranienöl runden das Ganze ab.


Pfirsichmaske bei müder trockener Haut

Einen reifen ,gepellten Pfirsich zu Mus stampfen und 2 Eßlöffel Sauerrahm hinzugeben 6 Tropfen Rosenöl dazu und die Packung auf die Haut geben.Ungefähr 15 Minuten einwirken lassen und alles dann mit lauwarmen Wasser abwaschen. Die Haut ist danach erfrischt und ganz weich.


Achtung :

Bei allen Rosenrezepten versteht es sich von selbst, das man ungespritzte Rosen ,möglichst aus dem eigenen Garten ,verwendet

Ätherisches Rosenöl ist sehr teuer und wertvoll. Nur beste Ware verwenden ,zum Beispiel von Neumond und Primavera.