Gundermann

Heilplanze des Monats April

Rezepte mit Gundermann ( Glechoma hederacea )

Tee :

2 Teelöffel pro Tasse  mit kochendem Wasser übergiessen und 10 ￿15 Minuten ziehen lassen .Abseihen und eventuell mit wenig Honig gesüßt trinken. Mehrere Tassen am Tag helfen den Eiter abzubauen und Erreger im Blut zu reduzieren. Ferner kann der Tee als Wundauflage benutzt werden. Am besten bereitet man den Tee aus frischen Blättern zu. Sind keine frischen Blätter zur Verfügung so greift man am auf die Tinktur zurück.


 Tinktur :

Gesammelte Blätter werden entsaftet und mit der gleichen Menge 45 % igen Alkohol für 3 Wochen aufgesetzt.Man gießt die Flüssigkeit durch einen Filter und nimmt 3 x 30 Tropfen täglich. Kinder nehmen entsprechend weniger ( 3x 10- 15 Tropfen ). Für Kinder eignet sich auch besonders die Zubereitung mit Milch.


Gundermann Milch :

Die frisch gesammelten Blätter werden entsaftet und mit der gleichen Menge Buttermilch vermengt. Kinder bekommen 3x 1 Teelöffel pro Tag von der Milch. Erwachsene nehmen 3x 3 Teelöffel. Statt Buttermilch kann man auch Ziegenmilch nehmen.


Wunderblättchenöl nach Susanne Fischer Rizzi:

Dieses Öl gibt es nicht zu kaufen. Es hilft aber sehr effektiv bei eitrigen Wunden, tiefen Verletzungen, Narben und Geschwüren.

Frische Gundelrebenblätter im Juni ￿Juli sammeln ( höchster Wirkstoffgehalt ) Die Blätter werden wenn nötig gesäubert ( nicht Waschen ) . Dann ein kleines Schraubglas  fest gepresst mit Blättern füllen. Das Glas wird zugeschraubt und einige Tage an die Sonne gestellt.Auf dem Boden des

Glases sammelt sich eine helle Flüssigkeit. Diese wird vorsichtig abgegossen und in einer dunklen Flasche kühl aufbewahrt. Die Wunden werden mehrmals täglich mit diesem Öl bestrichen.


Myomelixier nach Hildegard von Bingen:

  • 2 g Gundelrebe
  • 2g Dillkraut
  • 2g Schafgarbenkraut
  • 1g Ingwer
  • 2g Gewürznelken
  • 1g Selleriesamen

Die Kräuter werden zerkleinert und in einem Topf mit 450 ml Weißwein zum Kochen gebracht.Nach kurzem Aufkochen wird das Elixier abgekühlt und lauwarm mit ungefähr 50 ml Honig versetzt. Alles wird durch einen Filter wieder zurück in die Weinflasche  gegossen. Das Elixier wird über mehrere Monate eingenommen .Dosierung : 3x täglich 1 Eßlöffel vor den Mahlzeiten einnehmen.Den Wein kühl aufbewahren.

Statt der Tinktur kann man auch homöopathische Urtinktur einnehmen .
Zum Beispiel Glechoma hederacea Urtinktur von Ceres


Bei Fragen zur Hildegardmedizin berät die Lindenapotheke in Pfaffenhofen sehr gut.
Viele Hildegardarzneien werden hier hergestellt.

Telefon :      08441- 76464

 Fax     :      08441 - 83958