Gemmo

Herstellung von heimischen Blütenessenzen und Gemmomazeraten

Gemmomazerate: Der richtige Erntezeitpunkt bei Knospen ist dann erreicht, wenn sie sich gerade anfangen zu entfalten. Nun werden sie geerntet (nicht zu viele von einem  Ast) und zerkleinert.

 

Halten Sie ein Schraubglas bereit, das nun wie folgt befüllt wird:

1 Teil frische Knospen
3 Teile gutes Quellwasser ( z.B. Volvic )
3 Teile Bioglyzerin
3 Teile Bioethanol 70%

Nun sollte die Mischung 3 Wochen im Dunklen mazerieren und wird dann abgefiltert ( Kaffeefilter oder Teefilter ). Füllen sie das fertige Gemmopräparat in 20 bzw. 50 ml Sprühflaschen ab. Die Präparate sollten mit Abstand von einer halben Stunde von den Mahlzeiten eingenommen werden.

 

Dosierung:

Erwachsene 3x täglich 2-3 Sprühstöße,  bei akuten Erkrankungen 10x täglich ein Sprühstoß

Kinder sollten 3x täglich 1-2 Sprühstöße bekommen

Man sollte die Substanz nicht gleich herunterschlucken sondern einige Augenblicke im Mund belassen.
Sollte es Kindern unangenehm sein, die Präparate oral einzunehmen, so gibt es die Möglichkeit, das Präparat in die Armbeuge zu geben und da ein wenig einzureiben.

Bei der Einnahme von Gemmopräparaten sind noch nie allergische Reaktionen beobachtet worden.
Trotzdem sollten Allergiker vorsichtig probieren, ob sie das jeweilige Präparat vertragen.