Februar

Das Veilchen gehört zu den ersten Blümchen,die sich nach dem Winter wieder an die Oberfläche wagen. Man findet  sie mitunter in dichten Teppichen in Hecken und unter Bäumen und auch auf naturbelassenen Wiesen oft auf Streuobstwiesen. So bescheiden das Pflänzchen auch daherkommt, es hat doch ein breites Spektrum an Heilwirkungen.

veilchenInnerlich angewandt wirkt es blutreinigend, blutdrucksenkend und Schweißtreibend.Eine gute Wirkung zeigt es auch bei Erkältungen und Halsentzündungen. Hier ist die Wirkung schleimlösend, auswurffördernd, hustenreizlindernd und entzündungshemmend. Verwandt wird meist der Tee aus der blühenden Pflanze oder auch der Sirup
Veilchentee wirkt  auf den Gesamtorganismus beruhigend. Auch  bei Heuschnupfenbeschwerden kann man ihn versuchen. In der Volksmedizin wurde die zu Brei verarbeitete Pflanze als Umschlag auf Geschwüre oder Verbrennungen gelegt. Hildegard von Bingen  verwandte das Veilchen für eine wirklich unübertroffene Narbencreme
( Rezepte in Frauen!- Kreativ!).

Man kann mit dieser Creme Operationsnarben und Verbrennungen behandeln, die dann in der Regel narbenlos abheilen. Die überzeugenste Wirkung erzielt die Creme jedoch bei älteren, verwulsteten Narben. Regelmäßig angewendet, werden die Narben geglättet und reizfreier. Nach Endometrioseoperationen können Endometrioseherde in der Narbe zurückbleiben. Diese Herde können bei jeder Menstruation schmerzen. Auch hier kann die Creme, täglich angewendet, hilfreich sein. Verschiedene Autoren empfehlen die Veilchencreme nach Hildegard von Bingen auch als Metastasenprophylaxe nach Brustkrebsoperationen. Hier werden die Brüste im täglichen Wechsel mit Veilchencreme und den nächsten Tag mit Ringelblumencreme gepflegt.

Sei wie das Veilchen im Moose, bescheiden, sittsam und rein
und nicht wie die stolze Rose, die immer bewundert will sein

Wer kennt nicht den Spruch ,der vielen  Mädchen von wohlmeinenden Freunden und Verwandten ins Poesiealbum geschrieben wurde. An diese veilchenhaften Mauerblümchen richtet sich eine Blütenessenz, die aus Veilchenblüten hergestellt wird. Sie hilft auf der seelischen Ebene bei:

  • zu großer Schüchternheit, zu großer Zurückhaltung
  • bei Entwicklung von mehr Rückrat, sich besser wehren zu können

Leitsatz für diese Blütenessenz ist : Andere trampeln auf mir herum

Ist es nicht erstaunlich, wie viel Heilpotential in so einer kleinen Blume steckt?

 

Viel Spaß beim sammeln und ausprobieren.