BachblŘtentherapie

Bachbl├╝tentherapie

Sie ist zu Recht auch schon Therapie der Menschlichkeit genannt worden.
Die von dem walisischen Arzt Dr. Edward Bach entdeckten Pflanzenessenzen helfen ÔÇ× dem materiellen K├Ârper, Kraft zu gewinnen und dem Geist zur Ruhe zu kommen “ (Edward Bach). Wenn diese Vorraussetzungen bei einem Kranken erreicht werden k├Ânnen, dann ist der Boden zur Heilung auf einer ganz feinstofflichen Ebene bereitet.

Die Bachbl├╝tentherapie war Ende der achtziger Jahre mein allererster pers├Ânlicher Kontakt  mit der Naturheilkunde. BachblueteDa sollte ich nun ein paar Tropfen nehmen, in denen noch nicht einmal eine Substanz nachzuweisen war. Aus meiner damaligen wissenschaftlichen Sicht : Was f├╝r ein Quatsch! Aber ich wollte ja alternative Wege gehen, also habe ich sie eingenommen. Nach ein paar Tagen f├╝hlte ich mich anders. Ich begann, viele Dinge wie selbstverst├Ąndlich  anders zu beurteilen. Man kann sagen, mein Lebenspol rutschte vom Kopf ins Herz. Ich f├╝hlte Ruhe und eine gewisse Zentriertheit, die mir mit der Zeit erm├Âglichte, die dringend anstehenden Ver├Ąnderungen im meinem Leben einzuleiten. Diese Heilung der Seele und daraus folgend auch die Heilung meiner k├Ârperlichen Beschwerden machten mich zum gl├╝henden Bachbl├╝tentherapeuten in meinem  pers├Ânlichen Umfeld.
Diese Geschichte trug auch ma├čgeblich dazu bei, da├č ich eine Ausbildung als Heilpraktiker begann. Ziemlich starke Wirkung f├╝r eine Substanz ohne Wirkstoffe.
Ach ja, der ber├╝hmte Placebo - Effekt . . . Da zu meinem pers├Ânlichen Umfeld immer schon Tiere geh├Âren, probierte ich recht bald die Bl├╝ten auch an meinen Tieren aus ( Pferd, Katze und Hund ). Und auch hier erwiesen sich die Bachbl├╝ten als wahrer Schatz. Tiere k├Ânnen sich eine Wirksamkeit nicht einbilden.
In meiner eigenen Heilpraxis verwende ich Bachbl├╝tenmischungen oft und gerne. Manchmal fehlt nur ein kleiner Ruck auf einer ganz bestimmten, nicht fassbaren, Ebene um eine seelische und k├Ârperliche Heilung einzuleiten. Das hat sich mittlerweile vielfach bew├Ąhrt und ist f├╝r alle Therapien eine positive Verst├Ąrkung